Перевод: с немецкого на английский

с английского на немецкий

kapazitätsausnutzung

См. также в других словарях:

  • Kapazitätsausnutzung — Ka|pa|zi|täts|aus|nut|zung, die: Ausnutzung der ↑Kapazität (2 b) …   Universal-Lexikon

  • Amiga Fast File System — Das Amiga Fast File System ist das Dateisystem von AmigaOS. Dieses Dateisystem stellt eine Weiterentwicklung des ursprünglichen Amiga Dateisystems (OFS) dar. Die Weiterentwicklung wurde mit der Verbreitung von Festplatten für dieses… …   Deutsch Wikipedia

  • Differenzierungsstrategie — Wettbewerbsmatrix Wettbewerbsmatrix ist ein von Michael E. Porter[1] 1980 eingeführtes Konzept, dass auch unter dem Namen generische Strategien bekannt ist. Es dient der Entwicklung von Strategien, zur Bestimmung der Produktpolitik im Marketing… …   Deutsch Wikipedia

  • Generische Strategie — Wettbewerbsmatrix Wettbewerbsmatrix ist ein von Michael E. Porter[1] 1980 eingeführtes Konzept, dass auch unter dem Namen generische Strategien bekannt ist. Es dient der Entwicklung von Strategien, zur Bestimmung der Produktpolitik im Marketing… …   Deutsch Wikipedia

  • Kostenführer — Wettbewerbsmatrix Wettbewerbsmatrix ist ein von Michael E. Porter[1] 1980 eingeführtes Konzept, dass auch unter dem Namen generische Strategien bekannt ist. Es dient der Entwicklung von Strategien, zur Bestimmung der Produktpolitik im Marketing… …   Deutsch Wikipedia

  • Nischenstrategie — Wettbewerbsmatrix Wettbewerbsmatrix ist ein von Michael E. Porter[1] 1980 eingeführtes Konzept, dass auch unter dem Namen generische Strategien bekannt ist. Es dient der Entwicklung von Strategien, zur Bestimmung der Produktpolitik im Marketing… …   Deutsch Wikipedia

  • Preis-Mengen-Strategie — Wettbewerbsmatrix Wettbewerbsmatrix ist ein von Michael E. Porter[1] 1980 eingeführtes Konzept, dass auch unter dem Namen generische Strategien bekannt ist. Es dient der Entwicklung von Strategien, zur Bestimmung der Produktpolitik im Marketing… …   Deutsch Wikipedia

  • Präferenzstrategie — Wettbewerbsmatrix Wettbewerbsmatrix ist ein von Michael E. Porter[1] 1980 eingeführtes Konzept, dass auch unter dem Namen generische Strategien bekannt ist. Es dient der Entwicklung von Strategien, zur Bestimmung der Produktpolitik im Marketing… …   Deutsch Wikipedia

  • Wettbewerbsmatrix — Die Wettbewerbsmatrix ist ein von Michael E. Porter[1] 1980 eingeführtes Konzept, das auch unter dem Namen generische Strategien bekannt ist. Es dient der Entwicklung von Strategien, zur Bestimmung der Produktpolitik im …   Deutsch Wikipedia

  • Schmalenbach — Schmalenbach,   Eugen, Betriebswirtschaftler, * Schmalenbach (heute zu Halver) 20. 8. 1873, ✝ Köln 20. 3. 1955; Professor an der Handelshochschule und späteren Universität Köln (1906 33, 1945 50). Schmalenbach lieferte grundlegende Arbeiten zum… …   Universal-Lexikon

  • anlagenintensiv — Kennzeichnung für die Bedeutung des Produktionsfaktors ⇡ Anlagen in einem Unternehmen bzw. Industriezweig. A. spiegelt sich in der Bilanz in einem hohen Anteil des ⇡ Sachanlagevermögens wider, z.B. bei Zement , Hütten , Stahl und Energiebetrieben …   Lexikon der Economics

  • mehrstufiger Betrieb — 1. Begriff: Innerbetriebliche Organisationsform von Industriebetrieben. Auf dem Weg des Erzeugnisses vom Urprodukt zum Endprodukt werden mehrere hintereinander liegende Erzeugnisstufen mit marktgängigen Zwischenfabrikaten zusammengefasst, z.B.… …   Lexikon der Economics

  • Ausgleichsprinzip — Grundsatz der Unternehmenspolitik hinsichtlich der Produktionsgestaltung. Das A. bezweckt, Absatzschwankungen und die damit verbundenen Kapazitätsschwankungen vom Produktionsgeschehen unabhängig zu machen, indem die ⇡ Kapazität des Betriebes dem… …   Lexikon der Economics

  • Computerverbund(-system) — Rechnerverbund( system), Multicomputer Network. 1. Begriff: Zusammenschluss von mindestens zwei autonomen ⇡ Computern über Datenübertragungswege zu einem System, in dem die zusammengeschlossenen Computer ohne manuelle Eingriffe miteinander… …   Lexikon der Economics

  • Verpackungsgestaltung — Gesamtheit der zum Verpacken eines Packgutes notwendigen Arbeitsschritte im Zuge des Verpackungsprozesses sowie die Wahl von Packmitteln und stoffen. Im Rahmen einer ablauforganisatorischen Analyse werden alle beim Verpacken anfallenden… …   Lexikon der Economics

Книги